Universitäts-Kinderspital beider Basel – Lüftung und Klimaanlage nach Minergie-Standard

Das Universitäts-Kinderspital benötigte Lüftungs- und Klimaanlagen für einen Neubau nach Minergie-Standard. Über die öffentliche Ausschreibung suchte das Spital den bestmöglichen Kompromiss zwischen minimalem Energieverbrauch und angenehmem Raumklima. Überzeugt hat ENGIE.

Minimaler Energieverbrauch und angenehmes Raumklima

ENGIE-Leistungen

  • Energieeffizienz für vier Operationssäle, mehrere Isolierstationen, Mehrzwecksäle, Sitzungszimmer und Cafeteria
  • Mechanische Belüftung aller Räume, jeweils mit den Komfortstufen «Nur Abluft», «Lüftung ohne Kühlung», «Lüftung mit Kühlung inkl. teilweiser Befeuchtung»
  • Ständige Verfügbarkeit der ENGIE-Mitarbeitenden

Massnahmen

  • Für die drei Lüftungszentralen wird die Aussenluft über das Dach angesaugt und über Betonkanäle unter der Bodenplatte zu den Luftaufbereitungsgeräten abgeführt (Vorwärmung der Luft im Winter, Vorkühlung der Luft im Sommer)
  • Ausrüstung sämtlicher Lüftungs- und Klimaanlagen mit einer Wärmerückgewinnung

Kundenvorteile

  • Einhaltung des anspruchsvollen Zeitplans
  • Erfüllung von anspruchsvollen Anforderungen – z. B. Temperaturvorgaben, Schallanforderungen
  • Bewältigung auch von Unvorhergesehenem dank durchdachter Projektorganisation und kurzen Reaktionszeiten

Technische Daten

  • Zuluft: 150’000 m 3 /h, Abluft: 135’000 m 3 /h
  • Über 2500 Zu- und Abluftauslässe
  • 4 Haupt- und diverse Nebenanlagen, 4 OP-Anlagen, 1 Laboranlage

Das Universitäts-Kinderspital beider Basel (UKBB)

  • Modernstes Kompetenzzentrum für Kinder- und Jugendmedizin der Schweiz und anerkannte Institution für Lehre und Forschung
  • Jährlich rund 6400 stationäre Säuglinge, Kinder und Jugendliche; 80’000 ambulante Behandlungen
  • Rund 800 Mitarbeitende

www.ukbb.ch