Kantonsspital St. Gallen – Lüftungsanlagen und Reinraum mit Know-how

Für das neue Versorgungs- und Logistikzentrum benötigte das Kantonsspital St. Gallen einen professionellen Bau-Partner für die Lüftungsanlagen und den Reinraum der neuen Kantonsapotheke. ENGIE gewann die öffentliche Ausschreibung aufgrund der zahlreichen Referenzen im Spitalbereich.

Lüftungsanlagen und Reinraum auf universitärem Niveau

ENGIE-Leistungen

  • Bau, Lieferung und Montage der Lüftungsanlagen inklusive Luftaufbereitungsanlage
  • Konzeption und Aufbau des Reinraums für die neue Kantonsapotheke

Massnahmen

  • Konstruktion und Montage von 11 Lüftungs- und 3 Umluftanlagen
  • Verlegung der Kanal- und Rohrverteilung bis zu den Auslässen
  • Planungs- und Koordinationsarbeiten mit dem ENGIE-Team in Basel für den Reinraum
  • Einbau des Reinraums

Kundenvorteile

  • Gebündeltes Know-how: Zusammenzug der ENGIE-Spezialisten von St. Gallen, Basel und Zürich
  • Einhalten der Richtlinien (Zentralsterilisation)

Technische Daten

  • Luftmenge: Abluft: 60’000 m 3 /h, Zuluft: 60’000 m 3 /h, Umluft: 3000 m 3 /h
  • 11 Lüftungsanlagen, 3 Umluftanlagen
  • 14 Monoblöcke

Kantonsspital St. Gallen

  • Das Spital in der Stadt St. Gallen bildet zusammen mit den Spitälern in Rorschach und Flawil das Zentrumsspital der Ostschweiz
  • Sechstgrösstes Spital der Schweiz; hinsichtlich Versorgung und Qualität auf universitärem Niveau
  • Anerkannte Aus-, Fort- und Weiterbildungsstätte
  • Jährlich rund 35’000 Patienten und 3000 Mitarbeitende

www.sg.kssg.ch