Appenzeller Schaukäserei – Energieanalyse für ein kulinarisches Kulturgut

Käsen, das sind traditionelle Handgriffe, aber auch hochtechnisierte Prozesse, die Energie benötigen. Um ihren Bedarf zu senken, hat die Appenzeller Schaukäserei auf eine Energieanalyse von ENGIE gesetzt.

Energieanalyse am Standort Stein

ENGIE-Leistungen

  • ENGIE hat die energetische Situation der Appenzeller Schaukäserei ihrem Standort Stein (AR) bewertet und dem Unternehmen eine Liste mit Handlungsvorschlägen unterbreitet. Diese Energieanalyse bildet eine solide Basis, um zu bestimmen, für welche Anlagen ein Ersatz geprüft werden soll, und um Optimierungsmassnahmen zu budgetieren.
  • Unsere Fachleute haben alle gebäude- und prozesstechnischen Installationen aus energetischer Sicht analysiert und eine Situationsdiagnose erstellt. Zur Darstellung gehören ein Blockschema und ein Energieflussdiagramm.
  • Wir haben Zusammenhänge aufgezeigt, die es erlauben, Erneuerungsprojekte und weitere Massnahmen für mehr Energieeffizienz sinnvoll zu bündeln.
  • Die Appenzeller Schaukäserei hat konkrete Vorschläge für Betrieb-optimierungs- und weitergehende Effizienzmassnahmen erhalten.
  • ENGIE begleitet die Appenzeller Schaukäserei dabei, aufgrund der Energieanalyse Optimierungsmassnahmen umzusetzen.

Kunde

  • 1976 taten sich verschiedene landwirtschaftliche Organisationen zu einer Genossenschaft zusammen, um die Appenzeller Schaukäserei zu gründen.
  • An Führungen, bei individuellen Besuchen oder beim Selberkäsen können Besucher alle Schritte der Käseherstellung miterleben.
  • Seit der Eröffnung haben bereits sieben Millionen Besucher versucht, hinter das Geheimnis der Kräutersulz für den Appenzeller® Käse zu kommen.

www.appenzeller.ch/

Diese Referenzen könnten Sie auch noch interessieren

Bell Food Group
Deliciel AG
Daniel Jenny & Co.
Ricola AG