ENGIE-Gruppe erzielt solides erstes Halbjahr 2019

15. August 2019


Nach Abschluss des zweiten Quartals hat die ENGIE-Gruppe die Ergebnisse des ersten Halbjahres bekannt gegeben und die Ziele für 2019 bestätigt.

Auf ein schwaches erstes Quartal folgte eine deutliche Verbesserung. Die Ergebnisse wurden im zweiten Quartal vom starken Energie- und Nukleargeschäft sowie von der Leistungssteigerung im Bereich Kundenlösungen getrieben. Im ersten Halbjahr 2019 hat die Gruppe zudem ihre Strategie weiter fokussiert und sich auf Massnahmen in Zusammenhang mit dem Übergang zur CO2-Neutralität konzentriert. Die Gruppe geht davon aus, dass sich das Wachstum im zweiten Halbjahr weiter beschleunigen wird und die Ergebnisse den Erwartungen entsprechen werden.

Die Zusammenfassung der Ergebnisse finden Sie hier.

Die neuen Quartalsergebnisse (Q1-Q3)werden am 7. November 2019 bekannt gegeben.

«Auch ENGIE Schweiz konnte nach einem schwachen Start im ersten Quartal in vielen Bereichen eine Verbesserung erzielen. Wir haben viel Umsatz generiert und den Auftragsbestand reduziert. Dennoch liegt noch viel Arbeit vor uns, um unsere Budgetziele bis Ende Jahr zu erreichen.»

Antonin Guez, CEO ENGIE Schweiz