Tu was du geplant hast – und tu es sicher!

8. September 2020


Bei ENGIE werden Sicherheitskonzepte angewandt und überprüft. Die Sicherheit unserer Mitarbeitenden, Kunden und Partner steht an erster Stelle. Dies gelingt besonders gut mit einem Partner, der selbst auch viel in Sicherheit investiert und gemeinsam mit uns das Ziel «Null Unfälle» verfolgt. Dabei hilft ein einfaches Prinzip: Geht die Ablaufpunkte durch, check sie ab, halte sie fest und setz sie um!

Täglich wiederkehrende Themen, immer andere Situationen, wöchentliche Sensibilisierung

Auf einer Baustelle arbeiten viele verschiedene Partner. Fast alle haben Sicherheitsbeauftragte, welche sich jede Woche austauschen. Monatlich gibt es Schwerpunktthemen – aktuell bei ENGIE «Fokus Helm» – und diese fliessen in die wöchentlichen Sicherheitsschulungen ein. Täglich wird die Einhaltung der Sicherheitsregeln bei Rundgängen geprüft. Ist die persönliche Schutzausrüstung vollständig und wird sie auch richtig getragen? Wurden die Gerüste täglich kontrolliert und beschriftet? Sichern sich die Mitarbeitenden bei Arbeiten in der Höhe? Sind die Maschinen geprüft bevor sie auf die Baustelle kommen?

Investition in Sicherheit lohnt sich

Chefbauleiter Gilles Knajder ist zufrieden: «Auf dieser Baustelle merkt man, dass der Kunde viel in die Sicherheit investiert. Wir hatten während der letzten 250 000 Arbeitsstunden keinen Unfall mit Arbeitsausfall.» Aber man muss dranbleiben, auch auf diesem Rundgang. Er spricht einen Kollegen darauf an, die Schutzbrille zu tragen. Bei ergonomisch zweifelhaften Verrenkungen verrutscht der Helm oder die Brille läuft an. Fatal wird es, wenn dazu noch störende Schrauben die Plattform zieren. Ein falscher Schritt dann ist die Haftung mit dem Untergrund weg und der Mitarbeitende liegt, ohne zu wissen warum, am Boden. Alles für sich Kleinigkeiten – aber im Zusammenspiel können sie zum Unfall führen. Auf Kleinigkeiten zu achten, kann Leben retten!

Manche Prinzipien gelten überall

Ob auf Baustellen oder im Büro, im Auto oder unterwegs im öffentlichen Verkehr, manche Prinzipien gelten überall. Die richtige Kleidung macht auf uns aufmerksam und schützt bei Ereignissen. Das richtige, gut gewartete Werkzeug bzw. dessen korrekter Einsatz schützt vor unerwartetem Bruch sowie dem Abrutschen und verhindert somit schlimmeres. Also: Geht die Ablaufpunkte durch, check sie ab, halte sie fest und setzt sie um!