Phase 5 – Interview mit Antonin Guez

6. Mai 2021


Geführt hat das Interview Monika Schläppi, Geschäftsführerin medesco GmbH, für das Fachmagazin Phase 5. Hier einen Ausschnitt aus dem Interview:

«Was hat Sie dazu bewogen, zum Konzern ENGIE zu wechseln?»

«Es sind hauptsächlich zwei Dinge, die mich motiviert haben, zu ENGIE zu wechseln. Zum einen war es die Fokussierung auf die CO2-Reduktion im Zusammenhang mit dem Klimawandel. Zum Zweiten war es das Unternehmertum, das bei ENGIE vorgelebt wird.»

«Hat sich in der Zwischenzeit die Ausrichtung des Konzerns geändert?»

Der Konzern will in die Entwicklung von erneuerbarer Energie investieren, um auch den Ausbau neuer Geschäftsfelder voranzutreiben. Das ist neu, und es betrifft uns auch hier in der Schweiz. Der Anspruch, den die ENGIE-Gruppe früher hatte, die Energieversorgung komplett abzudecken, hat sich also verändert. Wir werden uns auf konkrete Gebiete spezialisieren.

«Gibt es weitere Schwerpunkte?»

«Erst einmal ganz banal und ganz konkret: Wir wollen der Arbeitssicherheit auf der Baustelle mehr Beachtung schenken. Ich habe früher bei Industriekonzernen gearbeitet, die einen besonders hohen Wert auf die Arbeitssicherheit legen. Es hat mich erstaunt zu sehen, welchen geringen Stellenwert in der Schweizer Baubranche die Arbeitssicherheit hat…»

Folgen Sie dem Link um das vollständige Interview zu lesen: https://www.medesco.ch/wp-content/uploads/2021/04/Phase5_0221_interview.pdf